Tag 1

Am Nachmittag starteten alles Schulen zur 2. Trainingseinheit des Tages. Die fiel sehr unterschiedlich aus. Einige Schulen blieben über 2 Stunden auf den Loipen, andere machten lieber eine verkürzte Einheit. Je später der Nachmittag wurde desto kälter und unangenehmer wurde es, zusätzlich gab es durchgehend einen leichten Schneefall. Die ersten Schulen trainierten im Stadion für den Technik-Parkour, andere peitschten ihr Schüler/innen die Anstiege hoch. Insgesamt aber ein guter Trainingstag ohne erwähnenswerte Zwischenfälle.

Am Abend tagte dann der Fachausschuss Skilanglauf und besprach die nächste Tage und vor allem den Wettkampf. Das Einzelrennen wird am Montag um 11:00 gestartet. Bis dahin bleiben also nur noch 4 Einheiten. Es wird hektisch werden auf den Loipen, vor allem bei den ambitionierten Schulen wie Blankenese, Heinrich Hertz, Eppendorf oder auch Bergstedt.. Auch das Wetter könnte noch zu einem entscheidenden Faktor werden, denn es soll wieder wärmer werden, bis zur 0 Grad Grenze. Dies würde die Wachsbedingungen erheblich erschweren.

Ansonsten überall ambitionierte und motivierte Kinder die mit teilweise unglaublicher Geschwindigkeit die Anstiege hochfliegen. Dies ist wirklich eine Sportveranstaltung auf sehr hohem Niveau!

Den ersten Tag fasst noch einmal Louisa von der Heinrich Hertz Schule zusammen:

Unser 1. Tag in Finsterau
Als wir morgens ankamen waren wir sehr überrascht, dass es ein neues Gebäude gibt. Leicht müde haben wir unsere Betten bezogen und gingen zum Frühstück. Alle fanden das neue Kantinen-Gebäude super und das Essen auch. Für alle ist glaub ich das erste Training, mit das Schwerste. Wir sind aber alle gut in Skilanglauf reingekommen. Nach dem ersten Training hatte wir eine bisschen Pause und Mittagessen. Weiter gingen mit Gleit-Übungen und Technik-Parkur. Nach dem zweitem Training hatten wir Freizeit und Abendbrot. Abends konnten wir alle zu Ruhe kommen und das Handball Halbfinale schauen.
Insgesamt fand ich den Tag sehr aufregend und anstrengt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.