3. Tag

Am dritten Trainingstag war schon überall das Rennen am Montag präsent. Frühmorgens bauten die Helfer der Geschwister-Scholl Schule den Technik-Parkour im Stadion auf. Alle Schulen erhielten Zeitfenster in denen sie den Slalom, die Acht und die Schlupftore trainieren konnten. Man kann in diesem Parkour durchaus schon einige Sekunden gut machen, also waren viele Schulen sehr ambitioniert beim Training.
Am Nachmittag fand das Betreuer-Rennen statt. Fast alle Lehrer/innen und Betreuer/innen (meistens Schüler/innen die in den letzten Jahren für ihre Schulen gestartet sind und nun als Schüler-Betreuer vor Ort beim Training helfen) nahmen am Rennen teil. Insgesamt 28 Personen.
Einige Schulen nutzten aber auch schon den Nachmittag um die Ski zu präparieren.
Abends gab es dann in der Sporthalle die Wettkampfbesprechung. Allen Teilnehmer/innen wurde noch einmal der Streckenverlauf erläutert und es wurde auf die Regularien hingewiesen die teilweise sogar eine Disqualifikation zur Folge haben kann.
Morgen startet nun das Rennen! Vorhersage sind -4 Grad und immer wieder Schneefall. Allerdings wird gehofft am Vormittag ein Wetter-Loch ohne Schneefall zu erwischen. Das würde einiges erleichtern.
Top-Favorit ist natürlich wieder das Team aus Blankenese. Die Frage wird deshalb sein, welche Teams sich neben dem Gymnasium Blankenese zusätzlich für das Bundesfinale qualifizieren….

Ein Tag in Finsterau

Sonntag, ein Tag vor dem Wettkampf. Morgens gab es Brötchen und Brezeln. Danach sind wir direkt losgefahren. Jede Schule durfte den Parkuhr im Stadion abfahren um gut vorbereitet für den bevorstehenden Wettkampf zu sein. Danach hieß es trainieren. Ohne Stöcker, mit Stöcker oder mit einem Stock und den Berg hoch und runter. Nach einer kurzen Mittagspause sind wir dann alle zum Stadion gefahren um unsere Trainer beim Trainerwettkampf anzufeuern. Anschließend sind wir die Strecke für den Wettkampf nochmal abgefahren und haben Technik geübt. Als wir wieder in der Schullandheim angekommen sind, gab es Abendbrot, es gab leckere Knoblauchnudeln. Danach gab es eine Versammlung in der Turnhalle. Dort wurden die Trainer aufgrund ihres Trainerwettkampfes geehrt. Auch wurden die Wettkampfregeln für die nächsten zwei Tage erklärt. Auf ein faires, sportliches Verhalten, sowie auf Motivation wird viel Wert gelegt. Im Moment machen wir alle unsere Skier startklar für die Wettkämpfe. Wir freuen uns schon auf die nächsten Tage auf Skiern in Finsterau!

von Johanna & Marlie
Lise-Meitner-Gymnasium

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Martin sagt:

    Ich hoffe das mit der Parkuhr ist nicht wörtlich gemeint, bremst doch ungemein…

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.